Schule von A bis Z

Anrufbeantworter

Wir bitten wichtige Informationen für den Tag bitte vor 12:00 Uhr auf den Anrufbeantworter zu sprechen. Danach besteht keine Möglichkeit, Informationen an die entsprechende Person weiterzuleiten.

Digital durchs Schulleben

In unserer Schule wird das Thema Digitalisierung stetig vorangetrieben:

Die Schule verfügt über Leihgeräte für Schüler. Es existiert ein Computerraum zur vielfältigen Nutzung. Wir haben ausreichend W-LAN Hotspots zur Abdeckung aller Klassenzimmer und unsere Internetverbindung ist ausreichend schnell.

Wenn Sie Beratung zu unseren digitalen Managern und Plattformen wie z.B. MEBIS wünschen, wenden Sie sich bitte an Frau Sonnenstatter und Herrn Schad.

Auf der Seite des Medienzentrums Miesbach  gibt es auch Einführungstutorials zu diesen Plattformen sowie Learning-Apps.

Zudem bietet das Medienzentrum auch Informationen zu anderen Themengebieten wie z.B. „Gefahren im Internet“.  Das Medienzentrum ist auch hier per Mail zu erreichen.

Link: https://medienzentrum-miesbach.de/mib/

Kontakt: mib@medienzentrum-miesbach.de

Drogen

Keine Macht den Drogen!

Absolutes Drogenverbot, dazu zählt u.a. Snus! Infos und Hilfe finden Sie hier.

Link: www.hiv-drogen.de/drogen

Solltest du mit Drogen ein Problem haben oder jemanden kennen, der dringend Unterstützung benötigt, dann wende dich unkompliziert (und anonym) an unseren Sozialpädagogen Stefan Rindle.

Eingang der Schule

Unsere Schule hat zwei Eingänge:

Für Schüler: Schülereingang an der Bushaltestelle (Rauheckstraße).

Für Eltern: Haupteingang oben mit Klingel.

Einlass in die Schule ist ab 7:45 Uhr.

Bitte begleiten sie die Kinder nur bis zur Eingangstür. Wenn Sie ein Kind abholen, warten sie bitte vor dem „Schülerausgang“.

Einkaufsliste zukünftige Erstklässler
Erste Hilfe

Im Lehrerkollegium arbeiten zwei Kollegen ehrenamtlich im Rettungsdienst.

Erste Schultage

Bitte bringen Sie Ihr Kind ab der zweiten Schulwoche nur noch bis zur Eingangstür am Schülereingang. Ihr Kind sollte dann allein zum Klassenzimmer finden.

Freistellungen

Stundenweise können Schüler durch die Klassenleitung vom Unterricht freigestellt werden, z.B. wenn ein Arztbesuch nur vormittags möglich ist. Freistellungen für einen oder mehrere Tage müssen über die Schulleitung schriftlich beantragt werden.

Das Formular gibt es über ESIS.

Garderobe

Bitte beschriften Sie alle Kleidungsstücke mit dem Namen Ihres Kindes, damit Fundsachen zugeordnet werden können.

Gewalt

Gewalt hat viele Gesichter, sie reicht von Prügelei über Mobbing bis hin zu sexuellem Missbrauch. Hilfe gibt es hier in der Schulberatung oder bei der Lehrkraft

Auch auf der Seite der Bayerischen Kultusministerium finden sich Adressen, unter denen man Hilfe finden kann.

Kostenlos und anonym kannst du auch beim Kinder- und Jugendtelefon anrufen, wo man zuhört und hilft.
Die Nummer gegen Kummer lautet : 0800 – 111 0 333

Solltest du mit Gewalt ein Problem haben oder jemanden kennen, der dringend Unterstützung benötigt, dann wende dich unkompliziert (und anonym) an unseren Sozialpädagogen Stefan Rindle.

Handy

Siehe „Smartphone

Hygiene

Einfache Hygienemaßnahmen helfen, sich und andere vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 zu schützen

Die AHA-Regel lautet:

AAbstand halten – mindestens 1,5 m.

 

HHygiene beachten das heißt: Husten oder niesen nur in die Armbeuge, nicht die Hand. Hände regelmäßig mit Seife für mindestens 20 Sekunden waschen. Lüften in geschlossenen Räumen,  mehrmals täglich für einige Minuten. Am besten geeignet ist Querlüften (Durchzug) mit weit geöffneten Fenstern.

 

Im AAlltag Maske tragen

Jugendsozialarbeit

Egal ob Du Angst hast, den Schulabschluss zu vermasseln oder einfach mal gerne mit jemanden sprechen würdest, der Dir zu Seite steht, dann melde Dich bei unserem Sozialpädagogen Stefan Rindle. Auch Eltern finden hier Unterstützung, wenn es zwischen Kind, Schule und Elternhaus knirscht. Und Lehrer können sich Rat zur Kooperation mit anderen Institutionen oder Unterstützung in Einzelfällen holen. Die Jugendsozialarbeit an Schulen bildet eine Brücke zwischen Schule, Familie, Jugendhilfe und Gemeinwesen.

Jugendverkehrsschule

In der vierten Klasse gibt es die „Jugendverkehrsschule“.  Unter der Leitung der Polizei in Miesbach findet ein Fahrradtraining statt.  Am Ende  werden die erlernten Fähigkeiten in einer Fahrradprüfung – schriftlich und praktisch – abgefragt. Näheres erfahren Sie, wenn Ihr Kind in die vierte Klasse kommt.

Um Ihr Kind auf seinen Schulweg und den Straßenverkehr vorzubereiten, können Sie bei der Deutschen Verkehrswacht Lernmaterial abufen.

Link: www.verkehrswacht-medien-service.de

Klassenelternsprecher

Die Wahl findet am ersten Elternabend des neuen Schuljahres statt. Die Klassenelternsprecher werden jedes Schuljahr neu gewählt.

Klassenpaten

Ehrenamtliche Helfer unterstützen Schüler und Lehrkräfte, sie fördern und fordern. Diese Mitarbeiter sind zur Verschwiegenheit verpflichtet und müssen ein erweitertes Führungszeugnis vorlegen. Unser Klassenpate ist auch in der Mittagsbetreuung eingesetzt.

Wir würden uns freuen, wenn jemand diese Aufgabe übernehmen möchte. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Klassensprecher

Ab dem dritten Schuljahr werden diese von den Schülern gewählt.

Krankmeldungen

Ihr Kind ist nicht fit für die Schule? Die Krankmeldung machen Sie hier bei ESIS.
Bitte melden Sie ihr Kind bis Schulbeginn 8 Uhr ab.

Sie können auch anrufen unter 08026 921 5810, sprechen Sie auf den Anrufbeantworter. Informationen für den Tag können nur vor 12:00 Uhr weitergeleitet werden.
Oder Sie mailen an: sekretariat@schule-schliersee.de.

Leistungsnachweise

In der Mittelschule können diese angesagt werden. Auch in der vierten Klasse der Grundschule werden größere, umfassendere Leistungsnachweise angesagt.

Lernentwicklungsgespräche (LEG)

In den Klassen 1 bis 3 finden Lernentwicklungsgespräche statt. Das LEG wird     zwischen der Klassenleitung und dem Schüler geführt. Die Eltern sind bei diesem Gespräch anwesend, aber nicht daran aktiv beteiligt. Das LEG dient der Selbsteinschätzung des Kindes sowie der Beurteilung durch die Klassenleitung. Das LEG ersetzt das Zwischenzeugnis.

Mittagsbetreuung

Die Gemeinde Schliersee bietet in unserer Schule von 11:30 Uhr bis 15:30 Uhr eine Mittagsbetreuung. In einem eigenen Klassenzimmer ist Raum fürs Spielen und Basteln. In einem anderen werden die Hausaufgaben erledigt. Betreuer stehen zur Verfügung , so dass die Schüler bei Fragen sofort Hilfe erhalten. Die Kinder lernen, sich ihren Nachmittag in Lern-und Spielphasen einzuteilen.

Zur Anmeldung bei der Mittagsbetreuung geht es hier lang. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Kathrin Veith Tel: 0151/61832296 (11:30 – 15:30 Uhr); 0176/60928707 (zu anderen Zeiten) oder E-Mail: mittagsbetreuung@volksschule-schliersee.de

Mittagessen

Die Ganztagesklassen gehen von Montag bis Donnerstag gemeinsam zum  Essen.

Die Kinder, die eine verlängerte Mittagsbetreuung mit Essen gebucht  haben, gehen auch gemeinsam zum Essen in die Schulküche. Die Frische Küche Holzkirchen liefert die Mahlzeiten. Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan.

Namen

Bitte alle Taschen, Kleidungsstücke etc. mit Namen beschriften.

Notfall

Um Sie besser erreichen zu können, bitten wir Sie, uns alle Telefonnummern und Ihre E-Mail-Adresse zu geben. Bei Änderungen der Daten, bitte diese sofort der Schule mitteilen.

Öffnungszeiten Sekretariat

Das Sekretariat ist geöffnet:

Montag, Donnerstag und Freitag von 7:00 bis 10:45 Uhr

Dienstag und Mittwoch von 10:15 bis 12:00 Uhr

Sie können jederzeit eine Nachricht auf den Anrufbeantworter sprechen, wir werden zeitnah zurückrufen.
Telefon: 08026 9215810

Pausenverkauf

Brezen, Semmeln, Sandwich und anderes hat Frau Strüver im Angebot  zum Pausenverkauf. Schüler, die dieses Angebot nutzen möchten, sollen die Bestellung bitte vor 8 Uhr an der Eingangstheke im EG aufgeben.

Parken

Wir bitten Sie, nicht mit dem Auto vor der Schule zu parken und auch die Busparkplätze freizuhalten. Parkmöglichkeiten gibt es an der  Waldschmidtstraße, oberhalb der Schule und an der Grünseestraße, bei der Kirche St. Josef. Die kommunale Verkehrsüberwachung und die Polizei kontrollieren regelmäßig.

Rauchverbot

Auf dem gesamten Schulgelände und im Schulhaus gilt absolutes Rauchverbot.

Schülersprecher

Die Schülersprecher (SMV) werden von der Klassensprecherversammlung der Mittelschule gewählt und sind das Bindeglied zwischen Schülern und Lehrern.

Evtl. Link zu aktuellen Schülersprechern mit Foto??

Schulobst

Einmal in der Woche gibt es Obst für die Regelklassen. Ganztageskinder erhalten täglich Obst.

Schulweg

Bitte trainieren Sie vor dem Schulstart mit Ihrem Kind das Verhalten auf dem Schulweg.

Die Zufahrt mit dem Auto über die Rauheckstraße ist nicht erlaubt. Lassen Sie Ihre Kinder den Schulweg möglichst selbst gehen.

Roller, Fahrräder und Inliner sollen/dürfen ohne Jugendverkehrsschule auf dem Schulweg nicht benutzt werden, d.h. erst ab dem vierten Schuljahr.

Schulweghelfer benötigen wir dringend! Bei Interesse bitte im Sekretariat melden!

Schulverbund

Die Schule Schliersee gehört zum Schulverbund Schlierach-Leitzach. Drei Schulen sind darin zusammengeschlossen. Jede Schule bietet einen anderen Schwerpunkt, so dass Schüler der Region ihre Schwerpunkte wählen können. An der Mittelschule Schliersee gibt es Regelklassen, die  Mittelschule Hausham bietet gebundene Ganztagesklassen, die Mittelschule Fischbachau Mittlere-Reife Klassen.

Links:

www.ms-fischbachau.de

www.gms-hausham.de

Smartphone

Es gilt ein Handyverbot im Schulgebäude, auf dem Schulgelände und im Schulbus. Wer sein Handy dabei hat, muss es ausschalten: Kein Telefonieren, keine Fotografien, Filmaufnahmen und Sprachaufnahmen in der Schule!

Sprechstunden

Jeder Lehrer bietet Sprechstunden hier an. Die Zeiten werden Ihnen auch am Elternbaden mitgeteilt. Der Elternsprechtag ist eine Informationsmöglichkeit für Sie, keine  Pflichtveranstaltung. Gerne können Sie auch die Sprechstunden der Lehrkraft nutzen. Melden Sie sich bitte im Vorfeld bei der Lehrkraft an, damit sie auch genügend Zeit für ein Gespräch finden.

Link auf Schulkollegium und Ebis.

Streitschlichter

Die Streitschlichter werden jedes Jahr aus den Jahrgangsstufen 5 – 9 während einer mehrwöchigen Ausbildung mit anschließender Prüfung in Theorie und Praxis ausgebildet. Streitschlichter unterstützen die Schüler in einem moderierten Gespräch, eigenverantwortlich und zunächst ohne das Mitwirken von Lehrern, um wieder zu einem friedlichen Miteinander zu gelangen.

Terminvereinbarungen

Wir bitten Sie, Terminvereinbarungen mit der Schulleitung im Sekretariat anzumelden. Es ist nicht immer möglich, spontan während des laufenden Schulbetriebes zu reagieren.

Toiletten

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Kind über das Verhalten und die Benutzung der Schultoiletten. Dazu gehören: kein Handtrockenpapier oder sonstige Gegenstände (Toilettenpapierrollen) in die Toiletten zu werfen, kein Beschmieren der Wände, der Türen und der Spiegel sowie kein Trockenpapier in den Wasserablauf stecken. Wir brauchen keine Überschwemmungen!

Weisen Sie bitte Ihr Kind darauf hin, dass Händewaschen nach Benutzung der Toilette zwingend erforderlich ist.

Unfälle

Melden Sie bitte Unfälle in der Schule bzw. auf dem Schulweg umgehend der Klassenlehrkraft Ihres Kindes. Ihr Kind ist in der Schule und auf dem direkten Weg zur Schule über die KUVB (Kommunale Unfallversicherung) versichert.

Geben Sie auch bitte beim Arzt/Krankenhaus den Unfall als Schul-/Schulwegunfall an.

Telefon 08026 9215810

Krankmeldung EBIS

Verbindungslehrer

Jedes Jahr wählen die Klassensprecher einen Verbindungslehrer, der jederzeit bei Fragen, Problemen und Schwierigkeiten Ihnen zur Seite steht.

Waffen

Ihr Kind sollte keinerlei Waffen oder waffenähnliche Gegenstände mit in die Schule nehmen. Dazu zählen nicht nur Stichwaffen, sondern auch Gegenstände, die andere Personen verletzen können.

Wintersporttage

Informationen dazu erhalten Sie frühzeitig von uns. In der Regel finden sie an den drei Tagen vor den Faschingsferien statt.

Zeugnis

In den Jahrgangsstufen 1 – 3 gibt es kein Zwischenzeugnis, sondern Lernentwicklungsgespräche. Die vierten Klassen erhalten in der zweiten vollen Januarwoche einen Zwischenbericht und Anfang Mai ein Übertrittsszeugnis. In allen anderen Jahrgangsstufen gibt es am Freitag der zweiten vollen Februarwoche ein Zwischenzeugnis.

Das Jahreszeugnis erhalten die Schülerinnen und Schüler am letzten Schultag im Juli.